Leoben blickt auf über 1.300 Jahre Stadt- und Wirtschaftsgeschichte zurück und vereint perfekt Tradition und Moderne. Die zweitgrößte Stadt der Steiermark mit ca. 28.000 Einwohnern (davon 4.000 Studenten), bereits im 14. Jahrhundert als südliches Tor zur Eisenstraße als Eisenhandelsplatz bekannt, kann und will seine montanistische, industrielle Vergangenheit und Gegenwart nicht verleugnen. Bildet doch gerade dieser Bereich, mit Sitz der Montanuniversität Leoben von Weltruf und den zahlreichen Forschungslaboren und Entwicklungszentren, einen ganz wichtigen Schwerpunkt im wirtschaftlichen Spektrum der Stadt. So ergibt sich als betriebliche Struktur eine starke industrielle Basis (vor allem im Bereich Metall und Werkstoffe) sowie eine hohe Qualifikation der Arbeitskräfte, sowohl im Forschungs- als auch im Produktionsbereich.
Beispiele für Global Player und Unternehmen, die unter anderem auch wegen der hohen Kompetenz Leobens als F&E Standort mit seinen hochqualifizierten Mitarbeitern die Stadt als Firmensitz bzw. -zentrale wählten, sind der Stahlkonzern voestalpine, der Leiterplattenhersteller AT&S, Feuerfest-Weltmarktführer RHI, Sandvik Mining & Construction Materials Handling, Logistikunternehmen Knapp Systemintegration, TDE Thonhauser Group, die Mayr-Melnhof Holz Gruppe, die Gösser Brauerei, die erste energieautarke „grüne Brauerei Österreichs", uvm. Daneben wirkt eine Vielzahl von Klein- und Mittelbetrieben erfolgreich in ihren Branchen.

Natürlich bietet Leoben auch als Handelsstadt eine enorme Vielfalt und weist mit einem innerstädtischen Einkaufszentrum direkt am verkehrsfreien Hauptplatz, integriert in ein altes Dominikanerkloster, einen Kontrapunkt zu vielen Städten mit „sterbenden" Innenstädten auf. So lässt sich Einkaufen, Shoppen und gemütliches Flanieren in der Stadt ideal verbinden. Zusätzlich bieten die Fachmarktzentren in den Stadtteilen Möglichkeiten zum Einkaufen.

Hinzu kommen beste Anbindung an Straße und Schiene, hervorragende Wohn- und Ausbildungsmöglichkeiten, ganzjährig eine enorme Vielfalt an Kulturveranstaltungen und eine äußerst attraktive Innenstadt und Umgebung, die zig Tausende Touristen in die Stadt ziehen.